Schmerzen bei einer Haartransplantation

Schmerzen Haartransplantation
aleks333/shutterstock.com

Allein bei der Vorstellung an eine Haartransplantation reagieren viele Personen mit sehr schmerzverzerrtem Gesichtsausdruck. Auch vom Haarausfall betroffene haben oftmals sehr großen Respekt oder gar Angst davor, welche schmerzen bei einer Haarverpflanzung auf sie zukommen werden. Schließlich handelt es sich ja um einen operativen Eingriff, der über mehrere Stunden durchgeführt wird. Da kann der Leidensdruck unter den immer kahler werdenden Stellen am Kopf noch so groß sein – bezüglich einer Haartransplantation entsteht zunächst ein mulmiges Gefühl.

Schmerzen während der Haartransplantation

Natürlich erhält der Patient – wie bei jeder operativen Behandlung eines gewissen Ausmaßes – eine Betäubung. Hier handelt es sich im Normalfall um eine rein lokale Anästhesie der Kopfhaut. Zunächst wird der Spenderbereich vor der Entnahme betäubt. Sind die Grafts dort entnommen, wird im Anschluss der Bereich des Oberkopfs betäubt, in den die Implantate eingesetzt werden.

Anästhesie ganz ohne Schmerzen

Mittlerweile werden zum großen Teil schmerzfrei Methoden der Anästhesie angeboten. So wurden hier Verfahren entwickelt, bei denen das Anästhetikum mittels Hochdruck ganz ohne Nadel unter die Kopfhaut gelangt. Die Patienten empfinden so lediglich ein Druckgefühl am Kopf und sind nicht mehr den schmerzhaften Injektionen einer Nadel ausgesetzt.
Es gibt aber auch noch weitere Vorteile dieser Anästhesiemethode. Zum einen gibt es ein geringeres Infektionsrisiko, da keine zusätzliche Verletzung in der Kopfhaut entsteht. Zum anderen kann sich das Mittel schneller und wirksamer in den anvisierten Regionen verbreiten.
Auch wenn während der eigentlichen Haartransplantation wieder Schmerzen auftreten sollten, kann jederzeit mittels des der Dermo-Jet-Methode an Anästhetikum nachgelegt werden. Somit ist ein schmerzfreier Eingriff für die Patienten garantiert.

Schmerzen nach der Haartransplantation

Natürlich lässt die Lokalanästhesie eine gewisse Zeit im Anschluss der Haartransplantation langsam nach. Im Normalfall sollten die Schmerzen nach einer Verpflanzung der Haare nicht sehr stark sein. Aber jeder Mensch reagiert anders und hat auch ein anderes Schmerzempfinden. Hier gibt es die Möglichkeit ein leichtes Schmerzmittel einzunehmen. Dies sollte schnelle Linderung verschaffen.

Fazit

Bei einer Haartransplantation handelt es sich um einen invasiven Eingriff. Wie bei jeder OP ist auch dieser mit einem gewissen Maß an Schmerzen verbunden. Mittels der sehr innovativen Methoden wie der Anästhesie via Unterdruck, ist es möglich, dass die Patienten kein großes Missempfinden verspüren.
Eine Angst vor den starken Schmerzen bei einer Haartransplantation ist komplett unbegründet. Auch wer große Panik vor Spritzen hat, kann ganz beruhigt sein. Denn dank der mittlerweile sehr modernen Verfahren ist eine Injektion der Schmerzmittel mit einer Nadel nicht mehr notwendig.

Haben Sie Fragen?
Nutzen Sie unseren unverbindlichen Rückrufservice!

Kundenstimmen

KONTAKT

Vera Clinic Beauty Center

O4 4 68161 Mannheim

[email protected]