Haartransplantation mit Afro-Haaren

Afro-Haar transplantation
Prostock-studio shutterstock.com

Haartransplantation bei Afro-Haar – ist das überhaupt möglich?

Menschen – mehr als die meisten annehmen – sind von Haarausfall betroffen. Hier ist es vollkommen egal, ob glattes Haar, Afro-Haar oder rote Locken zugrunde liegen. Das unbeliebte und tückische Symptom kennt keine Unterschiede zwischen Abstammung, Ethnien oder Kulturen und kann somit bei theoretisch jedem  früher oder später auftreten. Niemand ist alleine auf Grund seiner Abstammung mehr oder weniger betroffen. In den meisten Fällen bleibt es nicht allein bei dem Haarausfall an sich, viel mehr leiden auch die Psyche und das Selbstbewusstsein der betroffenen Personen darunter. 

Heutzutage ist Haarausfall, der anderweitig nicht aufgehalten werden kann, wie beispielsweise der erblich bedingte Haarausfall, sehr gut durch eine Haartransplantation behandelbar. Doch insbesondere Betroffene mit Afro-Haar, zögern in vielen Fällen, wenn es um die Durchführung einer Haartransplantation geht. Der häufigste Grund dafür ist, dass der Erfolg der Haartransplantation auf Grund der Haarstruktur angezweifelt wird. Teilweise kursiert der Mythos, dass bei einer Haartransplantation mit Afro-Haaren der Erfolg häufig ausbleibt. Dies ist jedoch nicht der Fall – eine Haartransplantation mit afroamerikanischem Haar ist durchaus möglich.

Was macht Afro-Haar besonders?

Afro-Haar weist typischerweise einen lockigen Haarwurzeltyp auf. Die Follikelgröße ist dicker und weist eine gekrümmte Form auf, anders als bei glattem Haar. Bei glattem Haar wächst das Haar in einer Linie zur Wurzel aus den Follikeln heraus. Bei Afro-Haar entstehen durch die einzigartige, gekrümmte Form der Haarfollikel ebenfalls gekrümmte Haarsträhnen. Zudem enthält Afro Haar im Vergleich zu anderen Haartypen mehr Lipide, wodurch das Haar grundsätzlich mehr Öl benötigt. 

Haartransplantation bei Afro Haar

Jede Haartransplantation erfordert grundsätzlich höchste Präzision für beste Ergebnisse. Meistens wird die FUE-Methode angewandt. Eine Haartransplantation mittels FUE ist minimal invasiv, wodurch eine Narbenbildung, wenn sie überhaupt auftritt, sehr gering ausfällt. Durch eine örtliche Betäubung während der Transplantation verspürt der Patient bzw. die Patientin keinerlei Schmerzen. 

Dadurch, dass keine Naht nötig ist, ist die Nachsorge einfach und die Genesung zügig. Das Grundprinzip einer Haartransplantation bleibt bei jeder Haarstruktur, somit auch bei Afro Haar, das Gleiche: Haarfollikel werden aus dem Spenderbereich extrahiert und in den von Haarausfall betroffenen Empfängerbereich implantiert. 

Die Haartransplantation bei Afro Haar weist jedoch eine besondere Notwendigkeit für ein präzises Vorgehen auf. Der lockige Haarwurzeltyp neigt schneller zu Schäden. Die Haarfollikel sind während der Transplantation oftmals nicht sichtbar, da diese sich unter der Haut krümmen. Aus diesem Grund werden bei einer Haartransplantation mit Afro-Haar tendenziell mehr unbeabsichtigte Haarfollikel abgeschnitten als bei glattem Haar. 

Eine Haartransplantation mit Afro Haaren weist allerdings auch einen bedeutsamen Vorteil zu „üblichen“ Haartransplantationen auf: Teilweise ist bei Haartransplantationen zu wenig Dichte im Spenderbereich vorhanden, wodurch die Entnahme der Haare und das Erreichen der gewünschte Dichte im Empfängerbereich erschwert wird. Das passiert bei Afro Haaren eher nicht! Die typische Dichte und Textur afroamerikanischer Haare fördert die Bedeckung im Empfängerbereich. Zudem kann dadurch oftmals mit einer geringeren Menge an Haarfollikeln gearbeitet werden. 

Wahl der Haarklinik

Dadurch, dass eine Haartransplantation mit Afro Haar eine 100 %-ige Präzision benötigt, ist die Wahl der richtigen Haarklinik das A und das O für wünschenswerte Ergebnisse. Mit der richtigen Haarklinik, inklusive erstklassigen Chirurgen und geeignetem Fachpersonal steht einer erfolgreichen Haartransplantation mit afroamerikanischem Haar nichts entgegen. 

Doch wie wird die optimale Haarklinik ausgewählt? Dafür eignet sich im ersten Schritt immer das Betrachten der Webseite der Klinik. Hier sollten sich Patienten einen ersten Überblick über die Haarklinik, deren Personal und Besonderheiten verschaffen können. Auch die Rezensionen ehemaliger Patienten und Patientinnen können hierbei hilfreich sein. Im nächsten Schritt sollte ein persönliches Gespräch vereinbart werden. 

Bei dem Erstgespräch sollten Patienten und Patientinnen darauf achten, dass all ihre Anliegen ernst genommen und all ihre Fragen beantwortet werden. Sind Sie als potenzieller Kunde der Haarklinik schon beim ersten Gespräch nicht zufrieden bzw. fühlen sich nicht ausreichend gut beraten, so sollten Sie eine andere Haarklinik aufsuchen. Das Vertrauensverhältnis zwischen Patienten und Haarklinik, insbesondere dem Chirurgen, ist wichtig.

Haben Sie Fragen?
Nutzen Sie unseren unverbindlichen Rückrufservice!

Kundenstimmen

KONTAKT

Vera Clinic Beauty Center

O4 4 68161 Mannheim

[email protected]